Zehra İpşiroğlu


Zehra İpşiroğlu lebt als freie deutsch-türkische Autorin in Köln und Istanbul. Seit 1978 veröffentlichte sie zahlreiche Bücher über modernes Theater, Literatur- und Theaterkritik, Literaturdidaktik und Kinder- und Jugendliteratur sowie eigene literarische Bücher, unter anderem Theaterstücke. Mehrere dieser Titel bekamen in der Türkei literarische Preise und wurden ins Russische, Ukrainische, Serbische und Hindi übersetzt.


Publikationen in deutscher Sprache:
Das Nashornspiel (Kinderbuch), 1997

Farben der Träume – in Zusammenarbeit mit der Kunsthistorikerin Nazan İpşiroğlu (Kunstbuch für Kinder), 2008;

Wege ins Freie - Junge Migrationsgeschichten (Reportagen), 2009;

Eine andere Türkei: Literatur, Theater und Gesellschaft im Fokus einer Randeuropäerin (Essays), 2009;

Alamanya, Alamanya, Dotschland, Dotschland (Theaterstück), 2010;

Denn immer ist Hoffnung – Gespräche mit der bedeutenden Aktivistin Türkan Saylan (Biografie) 2019.