Adalet Ağaoğlu

Die zarte Rose meiner Sehnsucht

Roman

Aus dem Türkischen: Wolfgang-E. Scharlipp

Sommer 1975: Gastarbeiter Bayram macht sich im Sommerurlaub mit dem neu gekauften Mercedes nach drei Jahren Fließbandarbeit auf den Weg nach Anatolien. Wird er aber seine lange Reise glücklich beenden und es allen zeigen? Dass er es nämlich als einer der ärmsten seines Dorfes zu etwas gebracht hat? Und dabei auch seine Angebetete wieder gewinnen können? Er ist stolz auf seinen »honigfarbenen« Wagen, doch seine Geschichte ist voller Bitterkeit und auch nicht frei von Schuld. Wie sehr auch sein innerer Monolog diese Vergangenheit ins beste Licht zu rücken versucht, erfahren wir doch von einer scharfsinnigen, satirischen Erzählerstimme einiges über die krummen Wege, die er gegangen ist, um nach Deutschland zu kommen und anderes Unvorteilhaftes.
   Die zarte Rose meiner Sehnsucht kann gewiss als ein Gastarbeiterroman gelesen werden. Doch er handelt ungleich mehr von der sozialen und politischen Situation der angespannten 70er Jahre der Türkei und von der ratlosen Psyche eines Mannes, in der die Werte der Menschlichkeit und des Konsums in einen heillosen Konflikt geraten sind, und ist damit aktuell wie ehedem.
   Das Buch erschien 1976 als zweiter Roman der Autorin. Seine vierte Auflage wurde nach dem Militärputsch 1980 wegen Beleidigung der Streitkräfte eingezogen. Es wurde 1992 von Tunç Okan verfilmt: Sarı Mercedes / Der gelbe Mercedes.

Die zarte Rose meiner Sehnsucht

Roman von Adalet Ağaoğlu

400 Seiten, Hardcover mit Leseband

ISBN 978-3-933847-38-6

22,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1