Hamdi Koç

Der Nachmittag eines Exmanns

Roman

Aus dem Türkischen von Sabine Gomm

Heutzutage ist viel vom »anatolischen Tiger« die Rede. Hier haben wir ihn – zum ersten Mal in der türkischen Literatur – in seiner urbanen Gestalt, als einen lebendigen Menschen. Von ihm erzählt der vorliegende Band weiter, der zweite Teil eines als Trilogie angelegten Werkes.
   Wir treffen die unverblümte Stimme unseres Protagonisten wieder, die ohne Zögern das notiert, was ihn in seinem Leben umtreibt und bewegt. Auch hier erfindet sich der neue Typus mächtiger Mann in der neuen Türkei: intensiv, komisch, erstaunt und selbstironisch. Es macht großes Vergnügen, ihm zu folgen.
   Murat hat sich in der Situation des geschiedenen Mannes eingerichtet, als seine Exfrau mit einem jungen Mann Händchen haltend an seinem Wagen vorbeispaziert. Mit heißer Eifersucht reagiert er und erleidet einen Zusammenbruch. Ein Racheplan soll helfen. Der Entdeckung, seine ehemalige Frau immer noch haben zu wollen, dem Schmerz, sich seinen Kindern zu entfremden, dem Eingeständnis seiner Einsamkeit geht ein Kampf voraus, seine Würde zu wahren und sich nicht vollends zu verlieren. Und während er selbst auf eine Begegnung mit dem Tod zusteuert, helfen ihm seine treu ergebenen Angestellten, seine Liebenden und Liebschaften, seine Arbeit und er selbst eigensinnig zu leugnen wie zu erkennen, was er braucht.

Der Nachmittag eines Exmannes

Roman von Hamdi Koç

393 Seiten, Hardcover mit Leseband

ISBN 978-3-933847-57-7

22,80 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1